Wie weit kann ein Mensch wohl gehen?

Der Ring der Guten

Die Guten dieser kleinen schmutzigen Geschichte wollen natürlich auch ein wenig vorgestellt werden. Ehre wem Ehre gebührt. Für gewöhnlich mögen solche Zeitgenossen ja Ruhm und Ehre, aber in diesem Fall halte ich mich ein wenig zurück und lasse künsterliche Freiheit walten was die Wahl der Namen angeht. Und sollte es wieder Erwarten den Verehrten Helden des Guten nicht gefallen was ich hier mache, dann überlegt doch mal ob mir gefällt was ihr so macht… ;)

Nennen wir sie einmal, aufgrund einer beruflichen Tätigkeit, so. Das meine Ex, das Fräulein Finster, gerne neue Freunde in meine Liste und die Liste meiner Frau einträgt, habe ich bereits erwähnt. Niedlich sind jedoch auch ehemalige Facebook-Freunde die plötzlich aus dem Nichts wieder auftauchen, Nachrichten schreiben und einfach nur zeigen dass sie wieder Präsent sind.

Natürlich, besagte Freunde hatten nie Kontakt zu meiner Ex, und kannten sie nur am Rande. Alles bloß ein Missverständnis und alles gar nicht so wie es wahr. Das damals allerdings fleissig kommentiert wurde, und durch die Kommentare auch erkenntlich wurde dass man im Bilde war, bzw. unsere private Korrespondenz mitgelesen hatte? Vergessen!

Weiterlesen

Das Orakel von Sachsen – Für Geld macht sie alles…

Bekannt als das Orakel von ist sie im ganzen Land … naja, zumindest in der DDR, oder sagen wir dem Teil der treu DDR bleiben will. Sie ist eine ganz große und ihre Aussagen sind präzise, zutreffend und umwerfend. Gelegentlich schwingt ihre Stimme durch den digitalen Äther, wo sie über dies und jenes plappert und plaudert.

Bekannt ist sie – ihren Einfluss kann sie gut geltend machen. Bekannte und treue Kameraden (oder Genossen?) hat sie in Ämtern, Behörden und unter Unternehmern. Man kennt sich eben noch vom Cluburlaub auf Kuba. Ihre Stimme ist Wohl und Wehe all jener die sich auf ihre Praktiken einlassen…

Es besteht jedoch zu befürchten dass, sollte Facebook und Whatsapp je abgeschaltet werden, die Ärmste ihrer Kristallkugel nicht mehr all zu viel abgewinnen wird, denn ein Großteil ihrer Aussagen berufen sich auf jene Dinge, die sie in den Profilen ihrer Klienten entdeckt. Weiterlesen

Nomen est omen. Frau Finster ist die treibende Kraft hinter einer ganzen Reihe unschöner Dinge und Ereignisse. Quasi das Modell Sauron von Kölndor. Oder sagen wir, sie ist die strahlende Heldin ihrer ganz eigenen Welt. Eine Welt in welcher ich ihr gehöre, und in der es keine Kinder, keine Reichen, keine Mächtigen und auch sonst nichts gibt was über ihr steht. Kurzum , sie akzeptiert keine fremden Götter neben sich…

Ich begegnete Frau Finster im Jahre des Herrn 2005 – anfangs schien sie ja ganz nett, aber irgendwann wendete sich das Blatt. Kleine, und auch größere Bosheiten, trieben mich dazu das Weite zu suchen. Mitleid, oder ein Anfall akuter Blödheit, ließen mich danach dazu ihre Freundschaft akzeptieren und sie sogar als meine Schwester auf Facebook anzugeben.

Weiterlesen

Der Palantir sieht alles – die StaSi mehr!

Man toll, ich wollte schon immer wie Tolkien schreiben, und jetzt kann ich wenigstens den Titel des ersten Teils von Herr der Ringe missbrauchen. Naja, hier geht es aber eher um die Herrin der Rinne und ihr Gefolge. Und, mal wieder, um soziale Netzwerke…

Ich finde diese sind eine tolle Sache. Man lernt Leute kennen die man sonst im Leben nicht kennen lernen würde, es bilden sich Freundschaften, Interessengemeinschaften, Foren für Hobbies und ähnliches. So auch Netzwerke für Gute Menschen die Gutes tun wollen. Beispielsweise böse Gollums wie mich in die Feuer des Schicksalsberges werfen, bevor die arme Hobbitfrau, Fräulein Finster aus dem dunklen Finsterwald dort überhaupt herumturnen muss. Oh ja ihr Helden, auf! Befreit die Heldin von der Last des Ringes und werft diesen in den lodernden Abgrund – welcher ich dann wohl sein muss. Der Ring. Nicht der Abgrund …

Weiterlesen

Besucher und so...
  • 9
  • 33
  • 2.645
  • 4.172
  • 0