Wie weit kann ein Mensch wohl gehen?

Echte Freunde

Wer glaubt an Fräulein Finster eine gute Freundin zu haben, der irrt. In den Jahren als ich mit ihr zusammen war, hatte meine Mutter sich für uns gefreut. Sie war glücklich und sie mochte das Fräulein Finster – mir tat es daher um so mehr weh als es mit ihr zu Ende ging. Mit meiner Mutter, nicht mit Fräulein Finster. Bei ihr wurde Anfang 2016 Lungenkrebs diagnostiziert, einschließlich einiger Metastasen – medizinisch konnte man kaum noch etwas für sie tun, sieht man von der Paleativmedizin ab. Also dafür sorgen dass es möglichst schmerzlos über die Bühne gehen würde.

Ich kann mich daran erinnern dass im Krankenhaus Köln Merheim noch versucht wurde etwas mit der Strahlentherapie zu richten, aber alles was diese Methode angerichtet hatte war dass meine Mutter sich von einer logisch denkenden Frau in ein hilfloses kleines Kind verwandelte, welches nicht einmal mehr in der Lage war selbst zu laufen, und die ihrer Umwelt hilf- und machtlos ausgeliefert war.

Weiterlesen

Tja, was sich hinter so einem Kerl für Abgründe verbergen – und damit ist nicht der Dom gemeint!

Wenn sich alle Menschen abwenden, und Sie nicht mehr verstehen „Warum“, dann liegt der Fehler vielleicht gar nicht bei Ihnen! Ich habe eine wunderbare Frau kennen gelernt die nichts um das Gerede anderer gegeben hat, und durch diese erst wurde mir klar was eigentlich läuft. Dabei fing Alles denkbar harmlos an.

Der mag keine Nähe …“ – das war eine Aussage meiner Ex, B. Finster, die sich ja bis dahin als meine „beste Freundin“ aufgespielt hatte, gegenüber meiner neuen Frau. Bloß keine Nähe, dabei ist gerade Nähe etwas was mir sehr wichtig ist. Nebenbei wurde mir im Laufe der Zeit noch einiges Anderes zugetragen, was die Ex über mich gesagt hatte. Beispielsweise die Frage ob meine Frau Kinder hätte, insbesondere Mädchen. Sie hat wohl nicht direkt gesagt ich sei ein Kinderschänder, aber darauf lief es dann hinaus. Alternativ dazu war ich eben auch mal schwul, oder hatte ein inzestuöses Verhältnis zu meiner Mutter – das tat übrigens besonders weh, da diese kurz vorher an Lungekrebs gestorben war…

Weiterlesen

Tja, wie und wann fängt etwas an? Ich dachte zuerst ich würde damit anfangen dass wir uns kennen lernten, und eine eigentlich ja nette Zeit hatten. Ich schreibe bewusst nette Zeit, in dem Wissen dass Nett die kleine Schwester von Scheiße ist, da es im Grunde Scheiße war, aber dass konnte ich damals nicht wissen. Man lernt sich eben kennen und erfährt irgendwann im täglichen Zusammenleben ob es passt oder eben nicht. Bei uns passte es einfach nicht. Und genau da beginnt diese kleine Geschichte. Etwas Altes geht zu Bruch, und etwas Neues beginnt…

Ich will auch gar nicht Schuld zuweisen warum es nicht passte, es war einfach so dass wir unterschiedliche Charaktere hatten. Basta. Spielt ja eigentlich auch keine Rolle. Wichtig ist eigentlich nur dass man weiß dass ich weder handgreiflich geworden bin, noch sie „vergewaltigt“ habe, oder mich in irgendeiner anderen Form aufdrängte. Das ist nämlich Etwas, was ganz und gar nicht meinem Wesen entspricht.

Weiterlesen

Besucher und so...
  • 9
  • 33
  • 2.645
  • 4.172
  • 0