Wie weit kann ein Mensch wohl gehen?

Tja, was sich hinter so einem Kerl für Abgründe verbergen – und damit ist nicht der Dom gemeint!

Wenn sich alle Menschen abwenden, und Sie nicht mehr verstehen „Warum“, dann liegt der Fehler vielleicht gar nicht bei Ihnen! Ich habe eine wunderbare Frau kennen gelernt die nichts um das Gerede anderer gegeben hat, und durch diese erst wurde mir klar was eigentlich läuft. Dabei fing Alles denkbar harmlos an.

Der mag keine Nähe …“ – das war eine Aussage meiner Ex, B. Finster, die sich ja bis dahin als meine „beste Freundin“ aufgespielt hatte, gegenüber meiner neuen Frau. Bloß keine Nähe, dabei ist gerade Nähe etwas was mir sehr wichtig ist. Nebenbei wurde mir im Laufe der Zeit noch einiges Anderes zugetragen, was die Ex über mich gesagt hatte. Beispielsweise die Frage ob meine Frau Kinder hätte, insbesondere Mädchen. Sie hat wohl nicht direkt gesagt ich sei ein Kinderschänder, aber darauf lief es dann hinaus. Alternativ dazu war ich eben auch mal schwul, oder hatte ein inzestuöses Verhältnis zu meiner Mutter – das tat übrigens besonders weh, da diese kurz vorher an Lungekrebs gestorben war…

Ich schätze einer der größten Fehler die ich begangen hatte war dass ich keinen sauberen Bruch gemacht habe. Als die Ex damals angekrochen kam und mich darum bat dass wir wenigstens Freunde bleiben sollten, hätte ich mich auf das Spiel nicht einlassen sollen. Es war Mitleid weil sie ja auch niemanden hatte mit dem sie großartig sprechen konnte. Ein Mitleid welches sich im Nachhinein dann bitterlich rächte…

Ich hatte 2012/2013 die Chance bei einem jungen Medienunternehmen eine Anstellung zu bekommen. Das lief auch zunächst alles wunderbar, bis auf einmal einer der beiden anfing mir richtig üble Aufgaben zu zuteilen, und alles was ich tat kritisierte und schlecht redete. Einschließlich meiner eigenen Person. Ich dachte damals die wollten mich mobben, mich loswerden – was ja im Grunde auch stimmte, aber das Warum, das konnte ich mir damals nicht erklären.

Mittlerweile ahne ich den Grund.

Als es zum betrieblichen Bruch kam eröffnete mir die Betreiberin dass sie sehr enttäuscht sei, und dass man sie ja auch vor mir gewarnt hätte. Ich vermutete damals dass es von irgendjemandem kam der ebenfalls für dieses Unternehmen arbeitete, aber wahrscheinlicher ist dass dahinter meine Ex stand.

Immerhin, sie war als Freund ja auch Ratgeber – und dadurch in alle Vorgänge involviert. Also auch was die Namen und Kontakte meiner Kunden und der neuen Firma anging. Da war es ein Leichtes für sie via Facebook Kontakt zu meinen neuen Arbeitgebern aufzunehmen und diese vor mir zu warnen.

Tja, dumm gelaufen.

Ich wusste damals nichts besseres zu tun als wieder selbstständig zu werden. Medien und Webdesign, Grafikgestaltung … Egal, selbst wenn ich Handwerker wäre, hätte es nicht funktioniert. Ich hatte Kunden die nahmen Abstand von mir, fanden meine Angebote zunächst sehr lukrativ, bzw. freuten sich auf eine Zusammenarbeit nur um dann einige Tage später entweder gar nicht mehr zu reagieren, oder sogar mit dem Anwalt zu drohen, sollte ich nochmals mit ihnen in Kontakt treten.

Tja, was hatte ich getan? Diese Leute wussten anscheinend ganz genau, nur ich fragte mich was wohl geschehen sei! Damals hatte ich die Betreiber des Medienunternehmens im Verdacht, einfach weil diese doch sehr böse reagiert hatten. Heute kann ich mir denken an wem es wirklich lag.

Trau, schau, wem …

Beruflich war ich weitestgehend ausgeschaltet. Ruiniert wie man so schön sagt. Projekte die ich in Angriff nahm gingen in die Hose, Ideen die ich hatte verwandelten sich in Flops, und manchmal kam dann einige Wochen später jemand mit der – zufällig – gleichen Idee, und hatte Erfolg damit. Die einzige Verbindung? Die Freundesliste meiner Ex auf Facebook…

Eine Antwort auf Wenn sich die Menschen plötzlich abwenden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Besucher und so...
  • 12
  • 19
  • 2.775
  • 4.715
  • 28